FAQ – häufige Fragen an onleli

Wer organisiert die Lesung?
Den Tag, die Uhrzeit und die Art der jeweiligen Konferenzsoftware sprechen die Schule bzw. die jeweilige Institution direkt mit der Autorin bzw. dem Autor ab.

Wer sind die Vertragspartner?
Wie üblich: Die Schule bzw. die jeweilige Institution (Veranstalter) und die Autorin bzw. der Autor.

Werden Honorarverträge gemacht?
Die Profi-Autoren von onleli verfügen über Vorlagen für ihre Honorarverträge, die an das Format Onlinelesung angepasst sind. Sie werden diese der Schule nach Klärung des Termins zusenden, damit eine für beide Seiten verbindliche Vereinbarung getroffen werden kann.

Was kostet der Service von onleli?
Die Vermittlung ist für Autoren als auch Schulen, Verlage und Veranstalter kostenfrei.

Was passiert bei einer Anfrage durch eine Schule bzw. einem Veranstalter?
Die Anfrage ist unverbindlich. onleli schlägt zum Thema passende Autor*innen vor, mit denen ein Lesungsvertrag abgeschlossen werden kann, aber nicht muss.

Was kostet eine Onlinelesung?
Die Autoren von onleli veranschlagen das vom Schriftstellerverband empfohlene Mindesthonorar von 300 Euro zzgl. Mehrwertsteuer pro Lesung (maximal 90 Minuten inklusive Gespräch).

Meine Bücher passen nicht zu den Kategorien, was nun?
Wir eröffnen natürlich auch neue Kategorien, sobald sich das anbietet. Bitte einfach eine Anfrage mit der jeweiligen neuen Kategorie senden und ein dazu passendes Fotos, über dessen Rechte Sie verfügen und an Dritte abtreten dürfen.

Ist die Lesung live oder wird ein fertiges Video übertragen?
Die Lesung ist natürlich live. Es geht uns um Interaktivität, wir wollen mit den Schülern ins Gespräch kommen, uns austauschen und wie bei jeder analogen Lesung Fragen beantworten und von unserem Autor*innenleben erzählen, persönlich, freundlich und zugewandt.

Ist der Ablauf so wie bei Präsenzlesungen in Schulen?
Das Konzept einer Lesung vor Ort lässt sich nicht original auf Onlinelesungen an Schulen übertragen. Literatur- und Inhaltsvermittlung funktioniert digital anders als analog – über abwechslungsreiche, kleinere Einheiten und das konkrete Einbinden der Kinder und Jugendlichen. Die Autoren von onleli entwickeln und erweitern ihr Onlinelesungskonzept permanent, damit ihre Zielgruppe digital und im Sinne der Leseförderung erreichbar bleibt.

Wie viele Schüler können an einer Onlinelesung teilnehmen?
onleli empfiehlt Onlinelesungen für eine Schulklasse im Unterricht, also für ca. 20 bis 25 Schüler. So werden intensive Gespräche, angeregte Fragen und Interaktivität gewährleistet. Parallel dazu gibt es im Rahmen von Festlichkeiten oder besonderen Anlässen mitunter Interesse an größeren Lesungen in einer Aula oder Bibliothek. Hier müsste von Schulseite sichergestellt sein, dass die vorhandene Technik den Raum „füllen“, die Autoren für alle sichtbar machen und das Mikrofon zu einzelnen Schülern wandern lassen kann, damit diese ihre individuellen Fragen stellen können.

Was braucht die Schule an Technik?
LAN oder WLAN
Laptop oder PC, daran angeschlossen:
Beamer für die Darstellung des Streams auf dem Whiteboard
Alternativ kann der Stream auch auf einem angeschlossenen, großen Monitor dargestellt werden
Mikrofon für Schülerfragen
Die jeweilige Konferenzsoftware / App wird individuell geklärt, diese Frage haben wir bisher immer angepasst an die Gegebenheiten der Schule gelöst.


Was brauchen die Autoren an Technik?
Laptop, Kamera und Mikrofon sind integriert, oder PC mit angeschlossener Webcam und Mikrofon

Wann wird das Autorenhonorar fällig?
Nach der Lesung stellt die Autorin bzw. der Autor eine Rechnung über das Honorar mit den üblichen Zahlfristen.

Sollte die Veranstaltung beworben werden?
Da Fotos von Lesungen in Schulklassen aus Schutzgründen junger Menschen nicht möglich sind, freuen sich die Autorinnen und Autoren von onleli über ein schriftliches Feedback in den Sozialen Medien oder auf der Homepage der Schule.

Schade, dass digital keine Autogrammkarten für die Schüler und Bücher signiert werden können!
Das stimmt, Federn muss man manchmal lassen. Unsere Autoren sind gern bereit, der Schule nach veranstalteter Onlinelesung signierte Autogrammkarten für Ihre Klasse zu schicken – auf dem bekannten Wege mit der Post. Sprechen Sie sie bitte einfach dazu an.

Stand: Mai 2020

.

.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen